Mittel aus der Sportförderung für die SG Kesselsdorf

Wöller: „Rahmenbedingungen für Training auf den neuesten Stand der Technik bringen“

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller hat heute in Kesselsdorf dem Vorsitzenden des Vereins SG Kesselsdorf e. V., Gert von Ameln, einen Fördermittelbescheid aus der investiven Sportförderung in Höhe von rund 3.200 Euro übergeben. Mit diesen Mitteln kann die bestehende Flutlichtanlage nach modernsten Standards saniert werden. So sollen die bisherigen Metalldampf-lampen durch LED-Strahler ersetzt werden.

„Damit verbessern wir die Rahmenbedingungen für das Training der Fußballerinnen und Fußballer der SG Kesselsdorf. Zusätzlich sind moderne Rahmenbedingungen auch ein Motivationsschub für die Sportler“, sagte Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller heute im Beisein des Bürgermeisters der Stadt Wilsdruff, Ralf Rother. Die Kommune unterstützt das Sanierungsvorhaben des Sportvereins ebenfalls mit rund 3.200 Euro. Damit sind die Gesamt-kosten in vollem Umfang gedeckt.

Die investive Sportförderung des Freistaates Sachsen beläuft sich im laufen-den Doppelhaushalt auf 23,1 Millionen Euro in diesem und 24 Millionen Euro im nächsten Jahr. Neben der Erhöhung der Fördermittel hat die Staatsregierung zum 13. Februar 2019 den Fördersatz für alle Sportstätten auf 50 Prozent vereinheitlicht.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.